Sicher bezahlen im Internet

Silke Fisher - 12-06-2019

sicheres bezahlenSeit es das Mitmachinternet, das Internet 2.0 gibt, hat sich ein großer Teil des Lebens ins Netz verlagert. Vor nicht allzu langer Zeit spielte sich das normale Leben „offline“ ab. Mittlerweile sieht die Wirklichkeit ziemlich digital aus. Fast alles wurde und wird ins Internet verlagert, was unser tägliches Leben verändert, bzw. verändert hat. Unsere Gewohnheiten haben sich mit der Zeit auch sehr verändert und unser wichtigstes Accessoire ist das Handy geworden. Wir kaufen, spielen, daten, lesen, hören Musik online und für viele Dienste und Waren bezahlen wir auch online, einfach mit unserem guten Namen, wie es mal in einem Werbespot hieß. Die Frage, die sich viele Menschen stellen ist, ist es auch sicher?

Verschiedene Bezahlmöglichkeiten

Früher bezahlte man entweder Bar, per Scheck oder durch Überweisung. Heute gibt es eine Vielzahl mehr Möglichkeiten und so mancher verliert dabei den Überblick und ist nicht selten überfordert. Bar- und Scheckzahlungen funktionieren im Internet nicht, deswegen mussten andere Möglichkeiten gesucht werden. Die gute alte Überweisung hat es zwar ins digitale Zeitalter geschafft, wurde aber zur Sofortüberweisung weiterentwickelt. Weitere weit verbreitete Zahlungsarten sind Bank- und Kreditkarten und in letzter Zeit E-Wallet, Prepaid-Kreditkarten und ganz neu im Trend sind PaySafe und Trustly.  

Bezahlen im Online-Casino

Auch die Online-Casinos gehen mit der Zeit und bieten verschiedene Bezahlsysteme an. Es werden nicht mehr nur Kreditkarten und Überweisung angeboten, sondern vieles mehr. Wenn die Gerüchte die aus den USA und dem Vereinigten Königreich kommen, wahr werden und Kreditkarten nicht mehr akzeptiert werden, müssen sich die Casinos etwas ausdenken, wie sie ihre Geschäfte tätigen werden.

Da viele Spieler es scheuen sensible Daten übers Internet oder an Online-Casinos preiszugeben, geht der Trend weg von den klassischen Bezahlmöglichkeiten hin zu paysafe und Trustly und eventuell auch zu weiteren Arten, wie Kryptowährungen.

paysafecard

Paysafecard oder paysafe, wie es abgekürzt heißt, wurde 2000 in Österreich entwickelt und ist in nunmehr 48 Ländern erhältlich. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um eine sehr sichere Zahlungsoption, denn man braucht weder ein Konto, noch eine Kreditkarte. Alles was man tun muss ist sich eine Karte in einem Geschäft zu kaufen. Es gibt paysafe mit einem Wert zwischen 10 und 100 Euro. Auf der Karte gibt es einen 16-stelligen Code, den man bei Online-Zahlungen in das jeweilige Fenster eingibt. Man kann die Karten mehrmals benutzen, bis das Guthaben aufgebraucht ist, oder für größere Zahlungen mit anderen Karten kombinieren.

Pay N Play von Trustly

Pay N Play ist ein Begriff, den man sich merken sollte, denn es könnte die Revolution bei Online-Zahlungen, gerade im Glücksspielbereich bringen. Pay N Play wird zwar erst seit kurzem, aber von immer mehr Casinos angeboten. Hinter Pay N Play steckt der Bankdienstleister Trustly, der schon mit mehreren Banken und Online-Dienstleistern zusammenarbeitet.

Wie funktioniert es? Spieler die sich bei einem Online-Casino anmelden möchten, müssen sich einem langen Prozess unterziehen, bevor sie überhaupt spielen können. Da dieser Anmeldeprozess nervenaufreibend ist, brechen viele Spieler die Anmeldung frustriert ab. Außerdem gibt es viele, die zwar spielen möchten, aber sich davor scheuen ihre Daten ans Casino zu übermitteln. Hier kommt Trustly ins Spiel. Trustly führt eine Identitätskontrolle aus, sodass dieser Schritt beim Casino entfällt. Weitere Vorteile sind, dass der gesamte Zahlungsverkehr über Trustly geht und somit Ein- und Auszahlungen schneller von statten gehen. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Seiten. Der Spieler muss keine Daten ans Casino übermitteln, er muss sich auch keiner langwierigen Identitätsprüfung unterziehen, Zahlungen werden rasch abgewickelt, die Daten des Spielers sind bei Trustly sicher aufgehoben und er kann bei mehreren Casinos gleichzeitig spielen.

Mehr Infos zu Pay N Play findet man hier.