Kryptowährungen halten Einzug als Zahlungsmethoden in Online Casinos

Silke Fisher - 24-06-2019

kryptowaehrungenDigitale Währungen, Kryptowährungen oder auch einfach Kryptos genannt, sind nichts Neues, denn es gibt sie seit vielen Jahren. Neu ist, dass sie seit ein paar Monaten von den Online Casinos als Zahlungsmethode angeboten und akzeptiert werden. Zunächst sind es zwar nur eine Handvoll Online Casinos die meistens Bitcoins annehmen, aber die Zahl der Casinos steigt und steigt und Kenner der Branche sehen eine große Zukunft voraus. Von diesen z.Z. wenigen Online Casinos, die Kryptowährungen akzeptieren, gibt es ein paar die auch andere Währungen als Bitcoins annehmen.

Es geht das Gerücht um, dass die USA und Großbritannien Kreditkarten in Online Casinos verbieten lassen möchten. Deswegen haben sich die Casinos nach Alternativen umgeschaut und sind auf Kryptowährungen gekommen. Es gibt aber auch viele Spieler, die danach verlangt haben und jetzt endlich werden sie erhört.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen heißen so, weil sie nicht von einer Zentralbank, wie der EZB oder der FED ausgegeben werden. Es sind ausschließlich digitale Währungen, die im Internet an diversen Börsen gehandelt werden. Man kann sie also nicht physisch in den Händen halten. Kryptowährungen gibt es schon seit vielen Jahren und die erste und auch bekannteste ist Bitcoin. Mittlerweile gibt es sehr viele Kryptowährungen im Umlauf und manche gibt es nur in bestimmten Ländern oder sind dort sehr beliebt. Erwerben kann man Kryptowährungen an einer der vielen Börsen oder über CFD-Handelskonten. Der Kurs schwankt wie bei Aktien und Papiergeld auch. Die Nachfrage bestimmt den Wert. Da viele Kryptowährungen eine Obergrenze haben und es sie nicht unbegrenzt gibt, steigt der Wert auch bei entsprechender Nachfrage. Bisher konnte man eine Kryptowährung horten und kaum ausgeben, aber so langsam wandelt es sich und immer mehr Geschäfte akzeptieren zumindest Bitcoin.

Kryptowährungen in Online Casinos

Es spricht vieles dafür Kryptowährungen als Zahlungsmethode in einem Online Casino anzubieten. Einige der Gründe wären Sicherheit, Kontrolle, Freiheit, Flexibilität, Datenschutz, Bitcoin-spezifische Werbeaktionen, Anonymität, Verschlüsselung.

Da bei den Transaktionen mit digitalen Währungen keine sensiblen Daten übers Internet gesendet werden, sind Kryptowährungen sicher und anonym. Viele Spieler beharren auf Sicherheit und Anonymität und bekommen jetzt beides. Denn es werden keine Kontodaten übermittelt. Es ist mehr oder weniger, als ob man bar bezahlen würde, bloß hier wird ein Code eingegeben und schon hat man seine Zahlung gemacht. Auf dieselbe Weise erhält man auch Auszahlungen vom Casino. Auf diese Weise können kein Betrug oder Identitätsdiebstahl entstehen.

Da die Zahlungsvorgehensweise dem Bargeld ähnelt, hat der Spieler die völlige Kontrolle über seine Mittel und Casinos haben keine Chance zusätzliche, zum Teil versteckte Gebühren zu erheben.

Das Gute an Bitcoin, Etherium, Ripple und Co. ist, dass sie überall auf der Welt einsetzbar sind. Sie unterliegen keinen Interventionen oder sonstigen regulatorischen Anforderungen. Gewinne können jederzeit und überall ausgezahlt werden.

Werbeaktionen die auf Kryptowährungen ausgelegt sind, gibt es schon und werden dann die Regel sein. Eine solche Werbeaktion sieht z.B. so aus: das Willkommenspaket beinhaltet 5 Bitcoins oder Etheriums Extra zum Einzahlungsbonus.

Was man vom Handy her kennt, gibt es auch bei Zahlungen mit Kryptowährungen, die 2-Faktor-Authentifizierung. Zusätzlich zum Benutzernamen und Kennwort, muss man auch eine E-Mail-Adresse angeben und auch dort die jeweilige Transaktion bestätigen. 

Wann wird es bei uns soweit sein?

Die Frage die sich jetzt stellt, ist, wann es denn bei uns soweit sein wird, dass auch wir hierzulande mit Kryptowährungen Spielen können. Noch weiß keiner wann es soweit sein wird, aber nach erfolgreicher Testphase in den USA, werden auch hier die Casinos anfangen Kryptowährungen anzubieten. Mehr zum Thema gibt es auf Kryptowährung.